Ein gewonnener Auswärtspunkt!

Werder und Freiburg trennen sich 1:1!
Zweikämpfe in Hülle und Fülle prägten das Duell im Breisgau (Foto: nordphoto).
Spielbericht
Samstag, 17.10.2020 / 17:55 Uhr

Von Niklas Behrend

Es war die erwartete komplizierte und umkämpfte Partie gegen einen unangenehmen Gegner. Der SVW meisterte die Aufgabe SC Freiburg vor Geisterkulisse im Breisgau mit einem 1:1 (1:1) Unentschieden beachtlich. Beim dritten Punktgewinn in Folge gingen die Freiburger zunächst durch Philipp Lienhart in Führung (15.), eher Niclas Füllkrug nach einem Foul an Leonardo Bittencourt per Elfmeter ausglich (25.). Darüber hinaus feierte Kevin Möhwald nach langer Verletzungspause sein Bundesliga-Comeback.

Aufstellung und Formation: Nur eine Änderung im Vergleich zum 1:0 Heimsieg gegen Arminia Bielefeld in der Werder-Startelf. Nach dem Transfer von Davy Klaassen stand heute das grün-weiße Eigengewächs Nick Woltemade in der Anfangsformation. Als Kapitän führte Theodor Gebre Selassie den SVW aufs Feld. Taktisch setzte Werder-Cheftrainer Florian Kohfeldt zunächst auf ein variables 4-4-2-System mit Sargent und Füllkrug in der Spitze.

Die Startelf: Pavlenka – Augustinsson, Friedl, Veljkovic, Gebre Selassie - Bittencourt, M. Eggestein, Mbom, Woltemade - Sargent, Füllkrug

Es hielten sich bereit: Kapino, Möhwald, Rashica, Selke, Agu, Moisander, Toprak, Chong, Groß 

Werder kämpft sich rein!

Füllkrug blieb vom Punkt eiskalt! (Foto: nordphoto)

Die Höhepunkte des ersten Durchgangs:

8.Min: Schmid mit einer starken Flanke aus dem rechten Halbfeld, die Nils Petersen im Zentrum der Box erreicht. Der wuchtige Kopfball des eingelaufenen Torjägers fliegt glücklicherweise einen guten Meter über den Querbalken. Aufpassen, Werder!

15.Min: Lienhart erzielt für den Sport-Club Freiburg den Treffer zum 1:0. Nach einer Ecke von Grifo fliegt das Leder zunächst an Freund und Feind vorbei. Am zweiten Pfosten macht Höler die Situation aber nochmal scharf und drischt den Ball in den Fünfer. Lienhart hält den Fuß hin und trifft so aus kurzer Distanz zur Führung. Bitter!

20.Min: Einmal ganz tief Durchatmen. Der Ball zappelte im Werder-Netz nach einem starken, flachen Abschluss von Schmid aus halbrechter Position. Zuvor stand allerdings Freiburgs Sallai im Abseits. Daher wird der Treffer folgerichtig zurückgenommen.

25.Min: Füllkrug bleibt eiskalt! 1:1! Elfmeter für Werder nach einem Foul von Höler an Bittencourt. Füllkrug läuft an, bleibt cool und jagt das Leder zum Ausgleich rechts oben ins Eck!

40.Min: Doppelchance für Werder! Sargent setzt sich rechts in der Box durch und zieht ab. Der Abschluss wird geblockt und landet unverhofft bei Woltemade, der direkt schießt! Müller kann den nicht ganz platzierten, halbhohen Ball aber stark abwehren. Verdaaaaammmt!

Werder hält Druck stand!

Ein grün-weißes Eigengewächs für Werder in der Bundesliga: Nick Woltemade (Foto: nordphoto)

Die Höhepunkte des zweiten Durchgangs:

47.Min: Unverhofft kommt - fast! Mbom mit dem Versuch einer Flanke, der sich aber zu einem gefährlichen Flatterball entwickelt und die Oberkante der Latte trifft. Pech im Glück!

61.Min: Augustinsson mit einer mustergültigen Flanke von links! Bittencourt stiehlt sich im Rücken von Lienhart frei und kommt mit Tempo aus kurzer Distanz zentral zum Kopfball. Leider zu unplatziert - drüber!

72.Min: Am Ende einer Koproduktion von Kwon und Schmid kommt letzterer frei von halblrechts aus gut zehn Metern zum Abschluss. Den Flachschuss ins linke Eck kann Pavlenka überragend mit dem Fuß parieren! Ganz wichtig!

86.Min: Der SCF drückt den SVW im Moment tief in die eigene Hälfte. Zuletzt versuchte es Höler mit einem Schuss von der linken Strafraumgrenze, den Werder allerdings blocken konnte, woraufhin der SVW das Leder hoch und weit für den Moment klären konnte.

Fazit: Ein gewonnener Punkt für den SVW im Breisgau! In einer umkämpften Partie hätte der SVW durchaus auch die ein oder andere Möglichkeit gehabt, in Führung zu gehen. Selbiges gilt allerdings auch für die Hausherren, die über weite Strecken ein leichtes Übergewicht besaßen. Der SVW darf sich daher nach einer starken kämpferischen und soliden spielerischen Leistung über einen wichtigen Auswärtspunkt freuen! Besonders erfreulich war aus grün-weißer Sicht das Comeback von Kevin Möhwald nach dessen langer Verletzungspause! 

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.