Die Arbeit an der gesellschaftlichen Basis

Über die Bremer Freiwilligen-Agentur zum SVW

Für den SVW ist Emad Selo ehrenamtlich im Behindertenfußball aktiv (Foto: WERDER.DE).
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 03.12.2020 / 16:54 Uhr

Von Lukas Kober

Rund 180.000 Personen engagieren sich in Bremen ehrenamtlich. Sie mischen sich ein, organisieren, unterstützen und helfen, um anderen Menschen etwas Gutes zu tun. Einer der größten Vermittler der Stadt ist die Bremer Freiwilligen-Agentur, die über die sogenannte Engagement-Börse Angebote von Vereinen, Schulen und weiteren bereithält. Emad Selo hat sich dies zu Nutze gemacht und ist so 2017 zum SV Werder gekommen. Seitdem arbeitet der 33-Jährige als Trainer im Behindertenfußball.

Als der gebürtige Syrer nach Bremen kam fiel es ihm schwer, Kontakte zu knüpfen und die deutsche Sprache zu erlernen. „Meine Deutsch war nicht gut, ich war eben Anfänger, dabei wollte ich raus und die Menschen kennenlernen“, gesteht Selo. Doch wie das Schicksal es will, wendet er sich an eine Nachhilfelehrerin, die ihn mit zur Bremer Freiwilligen-Agentur nimmt. Schon bei seinem ersten Termin offeriert der dortige Mitarbeiter gleich mehrere Angebote. Die Entscheidung fällt schnell auf den Fußball und den SV Werder.

Selo: "Was will man mehr?"

Der SV Werder bietet eine Vielzahl integrativer Sportangebote an (Foto: WERDER.DE)

„Ich wurde sehr gut aufgenommen. Es war von Anfang an schön, genau die richtige Entscheidung“, erinnert sich der künftige Kindergartenerzieher zurück, dessen Berufswunsch durch ein Grundschul-Praktikum verstärkt wurde. Zwar habe ihn die ehrenamtliche Betreuung in einem Altenheim ebenfalls viel Freude bereitet, doch die Arbeit mit den Kleinen habe ihn schon immer mehr begeistert. Bei den Grün-Weißen ist Emad Selo im Behindertenfußball tätig und leitet unterschiedliche Übungen.

Kinder und Jugendliche im Alter von elf bis 20 Jahren nehmen regelmäßig an den Trainingseinheiten teil. Die Nachfrage ist groß, der Zuwachs stetig. „Ich gehe immer hin, weil es so viel Spaß macht. Was will man mehr? Die Kinder lachen, jubeln und wenn ich sie richtig motiviere, wachsen sie über sich hinaus“, schwärmt der Trainer von seiner Aufgabe und ergänzt: „Wir dürfen niemanden zurücklassen. Kinder sollten nie allein sein. Sie sind die Basis unserer Gesellschaft.“

Werder finanziert Fortbildungen

Durch sein Engagement hat Selo zudem beim Landessportbund eine C-Lizenz als Übungsleiter abschließen können. Eine Qualifizierungsmaßnahme, die der SV Werder finanziert, damit sich die Ehrenamtlichen fortbilden können. Diese Chance hätte er wohl nie bekommen, wäre nicht seine Nachhilfelehrerin auf die Bremer Freiwilligen-Agentur gekommen. Sich ehrenamtlich zu engagieren, hilft und unterstützt nicht nur, es öffnet Türen wie Integration oder Fortbildungen. Das bestätigt das Beispiel Emad Selo.

Die CSR-Arbeit des SV Werder Bremen wird mit Unterstützung unserer CSR-Partner umgesetzt. Seit Jahren fördern sie die Projekte und Programme von WERDER BEWEGT-LEBENSLANG und leisten so einen wertvollen Beitrag zur Umsetzung des sozialen und gesellschaftlichen Engagements der Grün-Weißen. Informationen zu unseren Sponsoren finden Sie hier.

 

Mehr WERDER BEWEGT-News:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.